post

Hund im Freibad

Auch in diesem Jahr hieß es für die Wassersportfreunde wieder „ab aufs Sprungbrett“. Am 15.09.2019 fand das Hundeschwimmen im Freibad in Faßberg statt. Zuerst wurde gemeinschaftlich der Infostand aufgebaut, wo die Besucher sich über unseren Sport, wie auch über unseren Verein informieren konnten. Um 13 Uhr fand dann eine Vorführung für das interessierte Publikum statt. Wir versuchten einige Einblicke in die Praxis der Wasserarbeit zu geben.

Jeder unserer Hunde zeigte unterschiedliche Disziplinen, natürlich ausgerichtet auf den jeweiligen Stand des Teams. So zeigte Eyota, unser jüngster Welpe im Verein, zum Beispiel die Gewöhnung an die Wasserarbeit.

Das Publikum konnte dem sportlichen Vorgehen im Wasser die ganze Zeit über folgen und lernte einiges Neues über die Sportart und die Hintergründe. Wir freuen uns sehr über die gelungene Moderation, vielen Dank dafür an unsere Lena.

Auch geht ein großer Dank an die Wirtschaftsbetriebe Faßberg GmbH, die Veranstalter dieses Events waren und dieses erst möglich gemacht haben.

post

Mainflingen: International Cup for Waterworking Dogs 2019

Am 07.09.2019 startete der International Cup for Waterworking Dogs mit einem Traing für alle Teilnehmer in Mainflingen. Der International Cup wurde dieses Jahr in Deutschland ausgerichtet. Es starteten 5 Nationen. Für das Team Deutschland starteten aus der WAG Colonia Bianca mit Joy, Jürgen mit Erwin, Daniela mit Dotje, vom HSV Bad Kleinen Kathrin mit Dustu sowie Chris mit Kuno von den Wassersportfrunden auf vier Pfoten.

Am 08.09.2019 startete der International Cup dann richtig. Erst durchliefen alle Teams die Landarbeit, hier konnte unser Kuno zusammen mit Chris die volle Punktzahl abräumen. Beim diesem internationalem Wettkampf ist die Startreihenfolge ein wenig anders als bei den deutschen Wettkämpfen. Es wird jede einzelne Aufgabe von jedem Team nacheinander durchlaufen. Die Reihenfolge ist auch nicht fest vorgegeben, sondern richtet sich nach den Leistungen, die in den vorherigen Aufgaben erbracht wurden.

In der Folge wurden von den Teams alle Wasserübungen absolviert, wobei Kuno sich durchweg von seiner besten Seite zeigte. Die beiden erzielten 87,75 von 100 möglichen Punkten. Wir sind richtig stolz auf unser Team für den International Cup.

Bei der Siegerehrung durfte das deutsche Team und auch die Zuschauer ein großes Highlight erleben, denn Team Deutschland konnte sich sowohl in der Team-, als auch in der Einzelwertung den ersten Platz sichern.

Herzlichen Glückwunsch wünschen wir allen Nationen und ganz besonders unseren Startern.